di schwarz chatz #45 ist online!

von faubern

Aus dem Inhalt:

• Siamo tutti Abd Elsalam!
Am 14. September wurde in Piacenza (Italien) ein Logistikarbeiter, als er auf Streikposten stand, von einem Lastwagenfahrer tot gefahren. Die Firma GLS und der italienische Staat erdreisten sich, diesen Mord als „Verkehrsunfall“ abzutun.

• Zum geplanten Kahlschlag bei den SBB
Die Abbaupläne der SBB entsprechen einem neoliberalen Dogma. Der Staatsbetrieb riskiert damit die Sicherheit im Güter- und Personenverkehr.

• Günstiges Wohnen für Alle?   
Wenn es um Gentrifizierung und deren Bekämpfung geht, kommen von der parlamentarischen Linken oft die gemeinnützigen Wohnbauträger_innen ins Spiel. Ob diese helfen können, ist jedoch fraglich.

Sci-Fi: Demokratie oder was?       
Start der neuen Sci-Fi-Serie. Demokratie und Utopie in der Literatur.

Sci-Fi: Demokratische Konstellationen!   
Im Teil 2 geht es um die Werke Reynolds: Darin gibt es viele verschiedene Gesellschaftssysteme nebeneinander.

Max Tobler: Die Welt riss mich!   
Buchtipp: Das 2015 erschienene Buch zeigt nicht nur das Leben des Sozialisten, sondern beleuchtet auch die Arbeiter_innenbewegung.

di schwarz chatz #44 ist online!

von faubern

Aus dem Inhalt:

• Der Gartenbau verdient mehr!
Ein Beteiligter über den Arbeitskampf im Gartenbau.

• Da haben sich ja zwei gefunden....   
Der Verpackungsbetrieb Mopac in Wasen kriselt. Als wäre dies noch nicht genug, schaltet sich nun ein berüchtigter Investor ein. Dies bedeutet nichts Gutes.

Social Peace....   
There is a new rise in „lost“ working hours due to strikes in Switzerland. An overview about recent workers struggles.

Für ein Almosen buckeln? Streik!   
Sechs aus Polen stammende Arbeitende sind seit dem 30. August im Streik.

Weder die Probleme, noch Schliessungen der Reitschule sind neu. Nach der Schliessung kommt es auch darauf an, wie die Besucher_innen reagieren werden .Weder die Probleme, noch Schliessungen der Reitschule sind neu. Nach der Schliessung kommt es auch darauf an, wie die Besucher_innen reagieren werden .

 

di schwarz chatz #43 ist online!

von faubern

Aus dem Inhalt:

• Streiks und Demos in Frankreich!
Trotz massiver Repression und Notstand weiter Widerstand in Frankreich

• Von guten Freund*innen und alten Bekannten
TTIP, Tisa und Co: Die geheimen Freihandelsabkommen werden, abgesehen von den Konzernen, nur Verlierer_innen bringen.

Nicht einfach ein „Einzelgänger“
Der Mord an Jo Cox war ein Akt des Terrors. Solange es jedoch nicht um den Islam geht, interessiert das die Medien nicht.

Nur halber Kahlschlag?
General Electrics streicht 900 Jobs und führt dabei alle hinters Licht.

 

di schwarz chatz #42 ist online!

von faubern

Aus dem Inhalt:

• ZAD partout!
Geschichte eines Kampfes gegen ein überflüssiges Großbauprojekt

• Brennende Straßen
Rückblick und Abrechnung nach "Krawall"hysterie um die Reitschule

Wofür wir kämpfen
Wie entstehen Utopien im hier und jetzt

Die Nähe die wir suchen
Föderationen als Mittel gegen Graben-
kämpfe und Spaltungen.

• Opening Pandoras Box (eng)
An update on the situation of repression in Spain

• Dada et l'état fouineur (fr)
Dada et loi securitaire

 

di schwarz chatz #41 ist online!

von faubern

Aus dem Inhalt:

• Im Stundenlohn als Pekär
Erfahrungen eines ausländischen Tagelöhners in der Schweiz

• Ein ganz normaler Studijob
Interview über Arbeitsrechtsverletzungen bei Studijobs

Widersprüche und Gemeinsamkeiten
Über Feminismus, Abschaffung der Geschlechter und Unterdrückungsformen

Leben oder Lohnarbeit
Über die Abschaffung der Lohnarbeit.

• 2000 indian Honda workers occupy their Factory
Strikes and Occupations in India.

di schwarzi chatz #40 ist online!

von faubern

Aus dem Inhalt:

Aus dem Inhalt:

• Die Rückkehr der Saisonniers
Über die Situation von Arbeitsmigrant_innen auf Baustellen in der Schweiz

• «Die gegenseitige Hilfe entwickelte sich automatisch»
Interview mit der Flüchtlingsaktivistin Nina

Föderale Meinungsbildung
Was haben Marketing und Klimaveränderung mit Föderalismus zu tun?

Gemeinsam gegen Sexismus
Was bleibt vom Wochenende „Machen statt Mackern“?

• The return of the «saisonniers»
On the situation of migrant workers on swiss construction sites