Aktuell - FAU-Bern - DE

Polizei ermordet George Floyd in Minneapolis

 

Schon wieder kam es in den USA zur Ermordung eines Schwarzen durch die Polizei. Demonstrationen landesweit und auch die Polizei fährt weiter und verhaftet sogar Fernsehteams.

Wir fordern ein Ende der rassistisch motivierten Polizeipraktiken - auch in der Schweiz!

Weiterlesen …

Aufruf an die Arbeiter*innen der Gastronomie

Einige von uns haben noch nicht einmal Kurzarbeit gesehen und nun soll es schon wieder weiter gehen mit der Arbeit? Der nächste Lockdown in der Gastronomie ist eine Frage der Zeit.

Wir fordern:

  • Auszahlung der Lohnfortzahlungen und Kurzarbeitsgelder, welche vielen von uns noch zustehen!

  • Vorgehen gegen die illegale Praxis, Löhne aufgrund des momentan nicht geltenden Prinzips Ohne Arbeit, kein Lohn nicht zu bezahlen, was z.B. in gekündigten Arbeitsverhältnissen gerade verbreitet geschieht. Lohnfortzahlung jetzt.

  • Keine Kündigungen während der Krise.

  • Weiterführung der Kurzarbeitsgelder der Arbeiter*innen bei behördlich angeordneten Betriebs-Schliessungen aufgrund der Nichteinhaltung der Schutzauflagen.

  • Konsequentes Vorgehen gegen Nullstunden-Verträge, Arbeit auf Abruf oder aber eine Erweiterung des Anspruchs auf Kurzarbeit für alle in jenen Gruppen.

  • Übernahme der Arbeiter*innen-Anteile an den Sozialversicherungen bei Kurzarbeit, entweder durch die Betriebe oder die Arbeitslosenkassen. Aufstockung der Kurzarbeit auf 100%, entweder durch Arbeitgeber*innen oder Arbeitslosenkassen.

  • Echte Gewerkschaftsrechte jetzt! Zutritt zu Betrieben – unter Einhaltung der Hygienevorschriften natürlich – durch Gewerkschaften; Recht auf Wiedereinstellung bei missbräuchlichen und Rachekündigungen.

  • Eine Exit-Strategie, welche die Gesundheit der Bevölkerung und in diesem Fall die Gesundheit der Gastronomie-Arbeiter*innen durch übereilte und profitorientierte Entscheidungen nicht aufs Spiel setzt.

Weiterlesen …

Schwarzi Chatz #64 Mai-Juni-Ausgabe erschienen

Aus dem Inhalt:

 

Syndibasa gegründet! Neue Allianz der Basisgewerkschaften

 

Am 1. Mai, dem Tag der Arbeiter*innen wurde die neue Allianz von Basisgewerkschaften aus der Schweiz gegründet. Diese Solidarität braucht es jetzt mehr denn je.

 

Das Ende der Pandemie?

 

So schnell wie möglich wieder aufmachen. Das ist die Forderung der Chef*innen. Dafür ist es jedoch viel zu früh.

 

Mangelhafte Vorbereitung trifft Personalnotstand

 

Schon vorher war das Personal knapp in der Pflege. Arbeiter*innenrechte wurden schon sehr früh vom Bundesrat gekappt. Und die anfängliche Ausrüstung war ein Witz, welcher hätte vermieden werden können.

 

Wilde Streiks als Selbstverteidigung

 

Weiterarbeiten war selbst noch die Devise, als die Fälle schon stark angestiegen waren. In Italien und in den USA entwickelten sich daher wilde Streiks, welche die Gesundheit der Arbeiter*innen, ihrer Angehörigen und der ganzen Bevölkerung schützen sollte.

 

Wir wollen unsere Rechte – kollektive Regularisierung jetzt!

 

Viele Menschen in Italien arbeiten ohne Bewilligung. Diese stehen mit der jetzigen Krise vor dem Nichts und ohne Gesundheitsversorgung da.

 

Gewerkschaften und Tarifverträge

 

der letzte Teil behandelt das Verhältnis der Industrial Workers of the World IWW zu Tarifverträgen.

 

Die Räte Guayaquils, Ecuador 1922

 

Teil 2: Nur kurze Zeit bestanden die Arbeiter*innenräte, aus ihrem Scheitern kann mensch noch heute lernen.

Weiterlesen …

Webradio am 1. Mai

Wir haben uns entschieden, am Tag der Arbeiter*innen zusammen mit Syndibasa, der neuen Allianz der Basisgewerkschaften,  ein Webradio zu machen.

Den Stream dazu findet ihr ab 10:30 Uhr auf Youtube über:

https://www.youtube.com/channel/UC5cjyaZddCrwfkCMO4Hc0Kw

Im Webradio gibt es neben guter Musik auch die Pressekonferenz von Morgen, Interventionen von Mitgliedern von Syndibasa und vieles mehr.

Auch wenn es momentan wichtig ist, sich zu organisieren und zu wehren, ist es momentan leider nicht die Zeit für Grossdemonstrationen. Ob es dezentral Sachen geben kann, ist unklar. z.B. ruft in Bern das revolutionäre Bündnis dazu auf, ab 16:00 Uhr dezentral auf die (Quartier)strassen zu gehen.

Stay Safe, Stay organized



Weiterlesen …