Schwarzi Chatz #55: November-Dezember-Ausgabe Online

von faubern

Aus dem Inhalt:

• Der Landesstreik Teil 2: Die Konfrontation bahnt sich an

Am 9. November 1918 trat die Schweizer Arbeiter_innenschaft in  den landesweiten Generalstreik. Der zweite Teil behandelt die angespannte internationale Lage Anfangs November, die geplante  Konterrevolution der Regierung und den Beginn des Landesstreiks: Der  Proteststreik und der Zürcher Generalstreik.
 
• Unterstützung für das Espace Noir

Das Espace Noir in St. Imier ist seit langem ein wichtiges libertäres Zentrum im Berner Jura. 2011 fand dort das internationale Anarchistische Treffen statt. Nun braucht es deine Hilfe.
 
• Bauarbeiter_innen wehren sich gegen Schinderei
 
Der Schweizer Bauherr_innenverband SBV versucht wieder mal die Arbeitsbedingungen zu drücken. Die Zustände auf den Baustellen sind schon jetzt katastrophal, doch die Zentralgewerkschaften, welche den Gesamtarbeitsvertrag aushandeln, wollen sich mit dem Status Quo begnügen.
 
Chemnitz als Spiegel der Klassenkämpfe in Deutschland

Der Faschismus ist wieder präsent in Deutschland. Wie könnte eine linke Antwort aussehen? Ein Beitrag vom Lower Class Magazine
 
Hambi bleibt!

In der Nähe von Köln kämpfen Umwelt-Aktivist_innen gegen den Kohleabbau von RWE und für den Erhalt eines uralten Waldes. Die Räumung des besetzten Waldes war nicht nur idiotisch begründet, sondern führte auch zu Verletzten und einem Toten.

 

Und die Demo läuft doch!

Zuerst sah alles wie 2016 aus: abgeriegelter Bundesplatz, tolerierte Gegendemonstration. Doch dann verkam die Gegendemonstration gegen den „Marsch fürs Läbe“ in Bern zum Spielball zwischen Polizei und Gemeinderat.

Schwarzi Chatz #54: September-Oktober-Ausgabe Online

von faubern

Aus dem Inhalt:

• Streik in den Knästen der USA

Inhaftierte von über einem Dutzend Knästen in den USA sind in den Streik getreten. Ihre 10 Forderungen richten sich gegen die unmenschlichen Bedingungen und die sklavereiähnlichen Arbeitsbedingungen.
 
• Von bezahlten und unbezahlten Praktikas

Ein Erfahrungsbericht aus der verfaulten Welt der Praktika.
 
• ILO baut auf prekäre Arbeit
 
Wie auf vielen anderen Baustellen bauen prekär angestellte Bauarbeiter_innen bei der international Labour Organisation.
 
Abtreibungsrecht bleibt!

Abtreibungsrecht geht uns alle etwas an. Doch dieses Recht ist schon wieder von vielen Seiten unter Beschuss.
 
Selbstverwaltete RiMaflow bedroht

Mit fadenscheinigen Gründen wird gegen die selbstverwaltete Fabrik vorgegangen.

 

160 Jahre "Libertär"

Der Zweite Teil des Artikels über die Geschichte des Begriffs "Libertär".

Schwarzi Chatz #53: Juli-August-Ausgabe Online

von faubern

Aus dem Inhalt:

• Freiheit für die angeklagten Trump-Gegner_innen!

Nach den Protesten gegen die Amtseinführungsfeier von Donald Trump stehen mehrere Aktivist_innen auf der Anklagebank, darunter auch Mitglieder der Industrial Workers of the World IWW. Die Staatsanwaltschaft fordert u.A. 60 Jahre Knast!
 
• Nach den Knüppeln die Repression

Der G20 in Hamburg war ein Beispiel für einen Polizeistaat und -Gewalt. Nun folgt die internationale Hexenjagd der SoKo "Schwarzer Block". Ein kurzer Abriss über die Geschehnisse in Hamburg und deren Folgen.
 
• Kämpfen, produzieren, organisieren.
 
Die Union Coop, ein Zusammenschluss von Kollektivbetrieben, macht sich nun an ein Problem vieler Kollektive: den Vertrieb. Der Shop ist nun online und enthält Tee aus einem Arbeitskampf und Seife aus einer besetzten Fabrik in Griechenland.
 
la politique d'asile bégaye

La politique d'asile n'est pas seulement motivée par le racisme, mais par une strategié neoliberale.
 
160 Jahre "libertär". Teil 1: Déjacques Kritik an Proudhon.

Teil 1 behandelt die Entstehung des Begriffs selbst. Dabei geht es um den Konflikt zwischen Déjacque und Proudhon und dessen kruden Sexismus und Inkonsequenz.

 

Schwarzi Chatz #52: Mai-Juni-Ausgabe Online

von faubern

Aus dem Inhalt:

• 19% weniger Lohn? 19% weniger arbeiten!

Frauen verdienen immer noch etwa 20% weniger als ihre männlichen Kollegen. Wir fordern daher dazu auf, einfach 20% weniger zu arbeiten, bis die Lohnlücke geschlossen wird.
 
• Frankreich: Was tut sich an der Protestfront?

Bahnstreiks, besetzte Unis und die Räumung des ZAD: In Frankreich regt sich massiver Widerstand gegen das Regime Macron
 
• Klassenkampf unter dem Regenbogen
 
Um die Jahreswende kam es in Berlin zu einem aussergewöhnlichen Arbeitskampf: Gegner_in war der Berliner Lesben- und Schwulenverband
 
Afrin besetzt, Gummischrot in Bern

Während im kurdisch/nordsyrischen Afrin die Bomben fallen, flog in Bern Gummischrot gegen eine Solidaritätsdemo
 
Landesstreik 1918, Teil 1: Der Weg in den Landesstreik

Teil 1 soll aufzeigen: Wie es zu einem der wichtigsten Ereignisse der modernen Schweizer Geschichte kommen konnte

 

Schwarzi Chatz #51: März-April-Ausgabe Online

von faubern

Aus dem Inhalt:

Arbeitskampf bei der SDA

Kurze Übersicht über den Streik und die Verhandlungen bei der SDA
 
Angriffe auf die Sozialversicherungen

Sparwut bei den Sozialversicherungen. Der Abbau hat besonders für Arbeiter_innen direkt negative Folgen
 
• Ich flexibilisier dir auch gleich Eine!
 
das ohnehin schlechte Arbeitsgesetz wird immer wieder angegriffen. Letztlich mit längeren Arbeitszeiten.
 
"Mazedonien ist unser"

Nationalist_innen in Griechenland gehen wegen des Namens Mazedonien auf die Strasse. Hooligans greifen aus den Demos heraus besetzte Häuser an.
 
 
Repression und Spaltungsversuche in Basel

An der Demo gegen die Diktatur in der Türkei versuchte die Polizei die Bewegungen zu spalten.
 
• Türkische Invasion in Afrin

Ein kurzer Hintergrundbericht zur Situation Afrins und Syriens.

Schwarzi Chatz #50: Januar-Februar-Ausgabe Online

von faubern

Aus dem Inhalt:

Sparpaket trotz Protesten

Auch wenn die Menschen in Bern auf die Strasse gehen, hält der grosse Rat Berns an seinen Sparplänen fest.
 
Managementschule für Risikokapital

Bei Meyer Burger in Thun werden wieder mal Leute entlassen. Diese Strategie lässt die Frage offen: in welcher Branche ist das Unternehmen überhaupt noch tätig?
 
• Sollen sie doch Snickers essen!
 
Der Kanton Bern baut sein repressives Instrumentarium aus. Die bürgerliche Presse applaudiert.
 
Aus der Schwäche heraus handeln
 
Strategien für den Kampf am Arbeitsplatz, wenn dort keine Mehrheit aktiv dahinter steht
 
Die Wiederkehr des Bolschewistischen Mythos

Der zweite Teil des Artikels über falsche Mythen, welche sich um die russische Revolution ranken.
 
• Was die Anarchisten wollen

Teil der Klassikerreihe: Auszug aus einem längeren Text von Jankovsky